Geschichte

Am 24. August 1974 trafen sich zum ersten Mal die damals 44 Mitglieder des Spielmannszuges. Die erste gemeinsame Musikprobe fand dann im September statt. Die damaligen Ausbilder Conni und Dirk kamen aus Rautenberg. Der Übungsabend fand nun wöchentlich immer montags im Feuerwehrhaus statt. Dies wird bis heute so fortgeführt. Der Spielmannszug bestand damals nur aus Jugendlichen und wurde aus dem bestehenden Musikzug heraus gegründet. Die erste Jahreshauptversammlung wurde am 22.12.1975 abgehalten.
In den Anfängen spielten die Mädchen und Jungen nach einem Punktesystem. Erst im Jahre 1988 wurde auf Noten umgestellt.
Die Gründungsmitglieder Christiane Möller (heute Spielmannszugführerin), Bernward Röscher (Kassenwart) und Martina Bruns ehem. Möller (Tambourmajorin) sind bis heute dem Spielmannszug treu geblieben. Auch Marion Kalmbach und Barbara Kohlenberg die später dazukamen, musizieren noch immer kräftig mit. Über mehrere Generationen spielen die Familienmitglieder nun schon jeden Montagabend zusammen.

Den ersten Auftritt absolvierten die jungen Mitglieder beim Schützenumzug in Sorsum 1976. Damals trugen die Mädchen noch blaue Miniröcke und die Jungen Hosen. Erst 1977 traten die Mitglieder des Spielmannszuges in der einheitlichen, blauen Schmuckuniform auf.

1981 nahmen 8 junge Frauen und Mädchen am Grundlehrgang der freiwilligen Feuerwehr erfolgreich teil und waren somit die ersten Feuerwehrfrauen in Sorsum.

1984 flogen einige Mitglieder im Rahmen eines Jugendaustausches der Stadt Hildesheim nach Ägypten. Dies ist den Beteiligten noch in guter Erinnerung geblieben und es wird heute noch gern davon erzählt.

1998 nahm der Spielmannszug Sorsum an den Wertungsspielen in Syke teil. Sie erreichten damals unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Bergmann bei der Mittelstufe das Prädikat ''sehr gut'', was die Mitglieder sehr stolz machte.

Seit 1999 ist Burkhard Schirdewahn Dirigent beim Spielmannszug Sorsum.

Neben den alljährlichen Auftritten bei Feuerwehr- und Schützenfesten, Festumzügen, Feuerwehrmusikfest am Stadttheater Hildesheim unterstützt der Spielmannszug auch die Sorsumer Vereine (z. B. beim Seniorennachmittag, Maibaumaufstellung). Zu diversen anderen Anlässen wie Hochzeiten, Vereinfesten und Geburtstagen wird der Spielmannszug zur musikalischen Untermalung gern gebucht. Auch als Tony Marschall sich 13.05.2007 in das goldene Buch der Stadt Hildesheim eintrug, waren wir vor Ort um ihm ein Ständchen zu bringen. Die Mitglieder nahmen auch schon mal die ein oder andere Fahrt nach Bassum oder Berkamen auf sich, um dort bei Festen der befreundeten Vereine tatkräftig zu musizieren und mitzufeiern.

Neben den dienstlichen Auftritten unternahmen und unternehmen die Mitglieder auch außerhalb der musikalischen Aktivitäten einiges zusammen. Zur Kameradschaftspflege zählen Zeltlager am Bruchsee, Übernachtungen im Heuhotel, Camping im Südseecamp, Besuch des Otterzentrums, Maiwanderung und die alljährlichen Weihnachtsfeiern. Die Jugendlichen des Spielmannszuges nehmen im Rahmen der Jugendfeuerwehr an Unternehmungen wie die Tannenbaumaktion, Spiele ohne Grenzen und Zeltlager der JFFW Stadt Hildesheim teil. Auch ältere Mitglieder, die aus dieser Alterskategorie herausgefallen sind, unterstützen schon seit Generationen die Jugendfeuerwehr der Stadt Hildesheim bei Festen und Zeltlager wo sie können. Eine tolle Gemeinschaft und Zusammenarbeit stehen hier im Vordergrund.

Im April 2004 gab der Spielmannszug zum allerersten Mal ein Konzert anlässlich des 30-jährigen Jubiläums. Es kostete den Mitglieder viel Arbeit und Kraft dies alles auf die Beine zu stellen, aber war ein toller Erfolg und eine super gelungene Geburtstagsfeier. Fünf Jahre später folgte ein weiteres Konzert, welches auch wieder eine große Zustimmung fand.

Im Jahr 2014 feierten wir unser 40-jähriges Jubiläum im Rahmen eines Platzkonzertes vor dem Sorsumer Feuerwehrhaus.

Wir blicken gern auf die vergangene Zeit zurück und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Jahre und hoffen weiterhin neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln.